Kupferstich aus dem "Hortus Eystettensis" des Basilius Besler : "Valeriana maior"/Großer Baldrian - "Valeriana graeca [...]"/Jakobs- oder Himmelsleiter - 1713/1750

I „Valeriana maior“ (Gr. Baldrian)
II „Valeriana graeca flore albo“ (Jakobs- od. Himmelsleiter, weiß)
III „Valeriana graeca flore caeruleo“ (Jakobs- od. Himmelsleiter, blau)

Darstellung (mit Plattenrand) : ca. 47 × 40 cm
Blatt : ca. 53,5 × 42,5 cm

Exemplar der Auflage von 1713 resp. 1750.

Die erste Auflage erschien 1613.

Das Papier ist filzig-weich sowie leicht chamois getönt (wie für diese Aufl. typisch).
Die Lagebezeichnung findet sich auf der typographisch bedruckten Rückseite
in der vertikalen Mittelachse unten, in der ersten Auflage dagegen seitl. zur Achse.

Am Unterrand Papierfältchen, das bereits beim Druck entstand.
Am rechten Blattrand kleiner Falz (vormalige Einheftung), ebenda unwesentl. Wurmgang.
Ingesamt in guter Erhaltung mit unberührtem Altersschmelz.

Die letzte Auflage des „Hortus Eystettensis“ von Basilius Besler trägt auf dem Titelblatt das Erscheinungsjahr 1713. Sie wurde vermutlich in Eichstätt bei Strauß gedruckt. Die Herausgabe hat sich jedoch immer wieder verzögert, so dass die vollständige Auflage erst um 1750 vorlag. Der rückseitige Text musste neu gesetzt werden, für die Pflanzendarstellungen konnten aber noch die alten Kupferplatten verwendet werden.

Das Exemplar ist nicht koloriert.
Wenn auch auf den ersten Blick weniger “dekorativ”, sind die Pflanzen dafür in gewissem Sinne besser lesbar. Schließlich wurde ursprünglich auch nur ein verschwindend kleiner Teil einer Auflage koloriert,
d.h. die Wirkung war nicht zuletzt auch auf den Reiz der reinen, gestochenen Linie abgestellt.

Basil Besler, original engraving, 3rd edition.

255 EUR