Wilhelm Neufeld (1908 München - 1995 Chieming/Chiemsee) : Figuration (Hilfstitel). - Farbholzschnitt, 1977

Wilhelm Neufeld (1908 München – 1995 Chieming) :

Figuration (Hilfstitel)

Farbholzschnitt (von 2 Platten, schwarz/lila) auf Japan

Handsigniert, datiert und mit Auflagenbezeichnung :
Wilhelm Neufeld – Wasserburg [am Inn] – Juni 1977 – 43/52 C

In sehr schöner, frischer Erhaltung (keine Flecken, keine Risse etc.).
Auf der Abbildung erscheint das Papier zu dunkel, in natura zeigt es sich hellweiß.

Die vielleicht auf den ersten Blick ungewöhnliche Positionierung des Abdrucks
auf dem Papier liegt in der Absicht des Gestalters (kein nachträgl. Beschnitt).

Darstellung : 37 × 41 cm
Blatt : ca. 63 × 43 cm

Vita :

„1908 geboren in München Studium bei Julius Heß an der Münchner Akademie und Jan Thorn-Prikker, Kölner Werkschule
1933 Wandmalereien in Florenz
1939 Kriegsdienst und Kriegsgefangenschaft in Rußland bis 1947
1947 Umzug von Berlin nach Chieming, Heirat mit Lotte Fischer
1948 Beginn als Buchkünstler für die Verlage Heimeran und Müller & Kiepenheuer, später auch für Insel, Atlantis, Luchterhand, Desch, Tiessen und zahlreiche andere Verlage
1949 Blevin Davis-Preis für Malerei
1955 Gründungsmitglied des Bundes Deutscher Buchkünstler, Erste Bronzeplastiken, gegossen in der Werkstatt von Heinrich Kirschner
1965 Professur an der Fachhochschule Mainz für Entwurf, Freies Zeichnen und Formbetrachtung bis 1975
1979 Gründung der Methusalem-Presse in Chieming am See, zahlreiche Pressendrucke mit Illustrationen zu Werken von Goethe, Heraklit, Kafka, Kleist, Neruda, anderen Autoren und eigenen Texten. Daneben Arbeiten für andere Verlage, die zweimal von der Stiftung Buchkunst als schönstes Buch ausgezeichnet wurden
1922 erscheint die von W. N. hergestellte Werkmonographie “Versuche Vermutungen“
1994 Retrospektive in der Städtischen Galerie Rosenheim (mit Katalog)
1995 Gutenberg-Preis der Stadt Leipzig für Buchkunst Ausstellung “Wilhelm Neufeld – Die Bücher der Methusalem-Presse und sein graphisches Werk“ in der Hochschule für Grafik und Buchkunst, Leipzig Abschluß der Methusalem-Presse mit dem Werk “Epitaph“ Tod von Ehefrau Lotte Neufeld im Juni Tod von Wilhelm Neufeld im November in Chieming Gründung der Lotte und Wilhelm-Neufeld-Stifung ld.“ (dankend entnommen aus : www.wilhelm-neufeld.de)

65 EUR