Henri Matisse (*1869): Femme au chapeau - Farblithographie, Verve, 1939

Henri Matisse (1869-1954)

„Femme au chapeau“

Farblithographie nach Henri Matisse, gedruckt 1939

[In der Platte unten links bezeichnet und datiert ’35 sic!]

Der Entwurf/die Vorlage, stammt von Matisse.
Die Übertragung auf den Stein führte er nicht selbst aus,
dies wurde von den authorisierten Druckern bei Mourlot Frères (Paris) besorgt.

Als graphische Beilage erschienen in der legendären Pariser Kunst-Zeitschrift VERVE,
von dort sorgfältig ausgetrennt. Die Lithographie war noch nie gerahmt, d.h. auch nicht dem Licht ausgesetzt.

VERVE. Revue artistique et littéraire.
Hrsg. von TERIADE : Vol. II, Nos. 5/6, 1939.

Blattgröße = Bildgröße : 35, 5 × 26,4 cm (Originalmaß)

Verso Bezeichnung auch der weiteren
drei farblithographischen Beilagen dieser Nummer

Die Darstellung in sehr schöner, farbfrischer Erhaltung.
Der weiße Blattunterrand mit ganz schwachen/kaum merklichen bräunlichen „Schatten“

Die Frau mit Hut (Femme au chapeau), ursprüngl. ein Gemälde von Matisse (1905). Dargestellt ist seine Frau Amélie. Die Ausstellung des Bildes im Pariser Salon d’Automne wurde u.a. zum Anlass der Entstehung des kunstgeschichtl. Begriffs des „Fauvismus“.

125 EUR